News:
Verein
Facebook
Instagram

Perfektes Wochenende für BCW-Senioren

Alle Mannschaften bleiben weiterhin ohne Punktverlust

Langsam wird es unheimlich!
Auch am dritten Spieltag setzten die Seniorenmannschaften des BC Westfalia Herne den positiven Lauf der vergangenen Wochen weiter fort. Während sich die Erst- und Drittvertretung deutlich durchsetzten, musste die BCW-Reserve lange zittern.

Heimspielpremiere - Kantersieg - neuer Spitzenreiter - was will man mehr?
Die erste Mannschaft feierte mit einem deutlichen 8:0 Erfolg gegen den SV Lippramsdorf eine tolle Heimspielpremiere in der Bezirksklasse Nord.
Neben den gewohnt stark aufspielenden Damen Daniela Joswig, Michaela Joswig und Natascha Kallert, setzten dieses Mal auch die Herren ein deutliches Zeichen. Dabei wird bereits nach wenigen Spieltagen klar, dass sich das Team in dieser Saison auch auf seine "hintere Reihe" verlassen kann.
"Mit Paul Masukowitz und Marco Chierego punkten wir derzeit zuverlässig im zweiten und dritten Einzel. Das kennen wir so aus den vergangenen Jahren nicht und freut uns sehr.", so der erste Vorsitzende Matthias Joswig.
Duch diese positive Entwicklung profitieren auch die Topspieler des Vereins. Carsten Deisel, Marco Pohlmann und Matthias Joswig spielen nun mit weniger Druck und können sich auch mal einen Patzer leisten.
Dies war gegen den SV Lippramsdorf allerdings nicht der Fall. Ohne Probleme siegten alle Akteure und durften sich im Anschluss über die erstmalige Tabellenführung in dieser Saison freuen.



Spannend machte es die BCW-Reserve an diesem Wochenende.
Gegen den SG ESG/Kupferdreh musste der Tabellenführer der Kreisliga Nord lange zittern, ehe das abschließende Mixed für Erleichterung in der Halle sorgte.
Zuvor hatte der Favorit, der verletzungsbedingt auf Frieda Sandberg und Stefan Behm verzichten musste, ausgerechnet in den Einzelpartien Probleme.
Beim Stand von 3:0 zogen Neuzugang Lisa Schapink, Erik Recklies und Lucian Reymann den Kürzeren und verspielten so die gute Ausgangsposition, die sie sich vorher in den Doppeldisziplinen erarbeitet hatten.
Der vom OSC BG Essen-Werden gewechselte Timo Westhoff bestätigte im ersten Herreneinzel seine gute Form. In einem packenden Match setzte er sich knapp in drei Sätzen durch und brachte sein Team mit 4:3 in Front.
Das abschließende Mixed musste nun die Entscheidung bringen.
Maxi Winking (Foto) und Marko Basic starteten hier wie die Feuerwehr. Nach kurzer Spieldauer holten sich die Herner den ersten Satz mit 21:9, die beiden spielten wie im Rausch - doch dann der große Einbruch.
Fehler über Fehler streuten sich ins Spiel ein - dritter Satz.
Hier entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch mit packenden Ballwechseln. Beim Stand von 19:19 ein Flüchtigkeitsfehler der Gegner und Marko Basic vollendete, beim Stand von 20:19, mit einem krachenden Smash zum Sieg.



Nach zwei freien Spieltagen durfte nun auch die ambitionierte Dritte ins Spielgeschehen der Kreisklasse Nord eingreifen.
Die stark verjüngte Mannschaft zeigte sich gegen den Tabellenführer TSV Heimaterde Mülheim (4:0 Punkte) in absoluter Topform, siegte souverän mit 6:2 und setzte ein beeindruckendes Zeichen an die Konkurrenz.
Angeführt von Kapitän Lennart Schnurbusch bestimmten in der Erich-Fried Gesamtschule die BCW-Herren das Spielgeschehen.
Wie Schnurbusch selber, behielten auch Kay Sieber, Neuzugang Christian Weiser und Stefan Buchholz die Nerven, brachten sämtliche Doppel und Einzel nach Hause und sorgten so für die kleine Überraschung.
Den jungen Damen der Mannschaft merkte man die vorhandene Nervosität an.
Nachdem Marie Gerhardt und Marion Zechlin, trotz einiger langer Ballwechsel, gratulieren mussten, verlor auch Nachwuchshoffnung Amelie König ihren persönlichen Saisonauftakt im Dameneinzel.
Spitzenspieler Kay Sieber hat dazu seine eigene Meinung: "Die Zeit der Mädels wird noch kommen, da machen wir uns überhaupt keine Sorgen".



01
02
03
04

Training

Montag

Senioren: 19:15 Uhr - 22:00 Uhr

Mittwoch

Schüler: 16:30 Uhr - 18:15 Uhr

Jugend: 18:15 Uhr- 20:00 Uhr

Senioren: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag

Schüler: 16:30 Uhr - 18:00 Uhr

Jugend: 18:00 Uhr- 19:30 Uhr

Senioren: 19:30 Uhr - 22:00 Uhr