Hall of Fame des BCW Herne

Michaela Joswig ist erfolgreichste Spielerin der letzten Saison

In der vergangenen Spielzeit konnten sich einige Spieler und Spielerinnen mit tollen Leistungen in den Fokus spielen, punkteten an den vierzehn Spieltagen überdurchschnittlich hoch und hatten großen Anteil an dem Erfolg ihrer Teams.

Bei den Senioren sicherte sich Michaela Joswig mit 27:3 Spielen den ersten Platz.
Die erst 18-jährige Hernerin überzeugte mit einer beeindruckenden 19:1 Bilanz allerdings nicht nur in ihrer Kreisliga-Mannschaft, sondern hatte mit 8:2 Siegen auch einen großen Anteil an dem Klassenerhalt des BCW-Spitzenteams in der Bezirksliga.
Neben dem Herner Stadtmeistertitel im Damendoppel und dem 5.Platz bei den westdeutschen Meisterschaften in Münster, erreichte sie bei den deutschen Meisterschaften U22 in Bonn-Beuel, zusammen mit ihrer Schwester Daniela Joswig, einen überragenden 17.Platz und durfte sich über den größten Erfolg in der BCW-Geschichte freuen.
Mit Daniela Joswig (Platz 2 mit 24:2 Spiele), Matthias Joswig (Platz 4 mit 21:8 Spiele) und Claudia Joswig (Platz 5 mit 13:1 Spiele) konnte sich gleich die komplette Familie in die Top 5 der Saison spielen und darf mit viel Freude auf die wohl beste Spielzeit der Familienhistorie zurückblicken.


Bei den Junioren angelte sich mit 19:7 Spielen Dennis Trogisch aus der Jugendmannschaft den ersten Platz.
Dabei konnte das erst 16-jährige BCW-Talent vor allem im Doppel überzeugen, wo er an der Seite von Benjamin Medzech, mit 9:2 Spielen, eine tolle Serie absolvierte und sich für die zukünftigen, ambitionierten Ziele seiner Mannschaft bereit zeigte.
Einen harten Kampf um den zweiten Platz lieferten sich Nachwuchshoffnung Benjamin Medzech und Hernes Spitzenspieler Louis Brondke.
Nach vierzehn Spieltagen trennten die beiden lediglich eine Partie voneinander und so setzte sich der erst 13-jährige Medzech, mit 16:6 Spielen, hauchdünn vor seinen langjährigen Weggefährten (15:7), auf den zweiten Platz.

Lisas Palmengarten