News:
Verein
Facebook
Instagram

#pinkgegenrassismus

Westfalia Herne setzt am letzten Spieltag ein Zeichen!

Unter dem Motto "Pink gegen Rassismus" startete der BC Westfalia Herne am vergangenen Wochenende in den letzten Spieltag der Saison 2021 / 2022.

Seit 1995 finden jährlich im März die internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Der Stadtsportbund Herne und viele seiner angeschlossenen Vereine - darunter auch der BC Westfalia Herne - beteiligen sich seit 2021 aus diesem Anlass an der Aktion "PINK GEGEN RASSISMUS". Der organisierte Sport in Nordrhein-Westfalen setzt mit dieser Aktion ein sichtbares Zeichen für Offenheit und Toleranz, um deutlich zu machen, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit keinen Platz im Verein haben.

Sportlich ging es an diesem Abend um keine großen Entscheidungen mehr. Vor zahlreichen Zuschauern gab es in der Erich-Fried Gesamtschule dennoch etliche spannende Begegnungen zu bestaunen.

Die erste Mannschaft wollte sich gegen den BC RW Borbeck mit einem Sieg von den Zuschauern verabschieden. Nach dem geglückten Aufstieg in die Bezirksliga, holte das ersatzgeschwächte Team zuletzt lediglich zwei Punkte aus drei Partien.
Dabei erwischte der Tabellenführer einen Start nach Maß. Nach wenigen Minuten sorgten Daniela Joswig / Michaela Joswig im Damendoppel und Marco Chierego / Marko Basic im zweiten Herrendoppel für eine schnelle 2:0 Führung.
Auf deutlich mehr Gegenwehr traf da das erste Herrendoppel.
Gegen Supertalent Leon Staudinger und Borbeck-Legende Michael Lohrengel lieferten sich Carsten Deisel und Paul Masukowitz ein hochklassiges Duell mit vielen langen Ballwechseln. Im Entscheidungssatz nutzten die Herner eine kleine Schwächephase der Gäste gandenlos aus - siegten am Ende mit 22:20; 17:21; 21:16 und stellten das Ergebnis auf 3:0.
Kurzen Prozess machten im Anschluss Michaela Joswig im Dameneinzel und Daniela Joswig / Carsten Deisel im Mixed.
Ohne große Spannung machten die Drei den Sack frühzeitig zu.
Beim Spielstand von 5:0 ging es nun in die Einzeldisziplinen der Herren.
Nachdem sich Marco Chierego im zweiten Einzel knapp in drei Sätzen geschlagen geben musste, erkämpfte sich Ersatzspieler Marko Basic einen letztlich souveränen Dreisatz-Sieg. Dabei drehte der eigentliche Doppel-Spezialist einen 0:1 Satzrückstand um und sicherte seiner Mannschaft den sechsten Zähler.
Für das Highlight des Abends sorgte Paul Masukowitz im Spitzeneinzel. Hier lieferten sich der Herner und sein Gegner Leon Staudinger im entscheidenden dritten Satz einen wahren Krimi. Im Laufe des Satzes konten beide Kontrahenten insgesamt neun Matchbälle nicht verwandeln, ehe Masukowitz das Match, beim Stand von 28:27, mit einem krachenden Smash beendete.
Mit 20:4 Punkten sichert sich die erste Mannschaft die souveräne Meisterschaft der Bezirksklasse Nord und darf sich in der kommenden Saison in der Bezirksliga beweisen.



Die BCW-Reserve musste sich gegen den Tabellennachbarn SG ESG/Kupferdreh knapp mit 3:5 geschlagen geben.
Mit Amelie König, Timo Westhoff und Arne Schulte verloren gleich drei Spielerinnen und Spieler ihre Einzel, mit viel Pech, in drei umkämpften Sätzen und verspielten so ein besseres Ergebnis. Für die Kreisliga-Mannschaft endet eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Neben der langen Corona-Pause, musste das Team um Spielführerin Frieda Sandberg viele Ausfälle kompensieren.
Mit Platz Vier und 16:12 Punkten steht am Ende dennoch ein gutes Ergebnis auf dem Papier.



Die Drittvertretung beendet die Spielzeit in der Kreisklasse Nord als Vizemeister.
Im Spitzenspiel gegen Tabellenführer BVH Dorsten schrammten Claudia Joswig, Marie Gerhardt, Kay Sieber, Christian Weiser, Matthias Joswig, Lennart Schnurbusch und Niklas Schallwig nur knapp an einer Überraschung vorbei.
Mit 23:5 Punkten kann die Mannschaft auf eine tolle Spielzeit zurückblicken.



01
02
03
04

Training

Montag

Senioren: 19:15 Uhr - 22:00 Uhr

Mittwoch

Schüler: 16:30 Uhr - 18:15 Uhr

Jugend: 18:15 Uhr - 19:45 Uhr

Senioren: 19:45 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag

Schüler: 16:30 Uhr - 18:15 Uhr

Jugend: 18:15 Uhr - 19:45 Uhr

Senioren: 19:45 Uhr - 22:00 Uhr