News:
Verein
Facebook
Instagram

Anstrengende Verhältnisse in Dorsten

Erste Mannschaft entführt einen wichtigen Zähler

Puh, das waren anstrengende Verhältnisse!
Beim Auswärtsspiel gegen den BVH Dorsten hatte die erste Mannschaft nicht nur Probleme mit den spielstarken Gegnern, sondern musste sich auch noch, mit einer eher nervigen Stimmung von der Zuschauerbank, herumschlagen.
Neben dem verpönten Klatschen und Grölen bei leichten Fehlern der Herner, verirrte sich auch noch eine Trommel und mehrere motivierte Trommler in die Halle.
Was in der Theorie vielleicht eine tolle Stimmungsidee sein könnte, wirkt in einer leeren Halle doch eher unangenehm und unsympatisch - es heizt die Stimmung unnötig auf, stört die gegnerische Mannschaft und deren Zuschauer, vor allem dann, wenn sie lediglich nur wenige Meter von dieser Anfeuerungsmaschine positioniert werden - und führt am Ende eher zu starken Kopfschmerzen, als zu einer tollen Hallenatmosphäre.
Werden dann auch noch die günstigsten Bälle präsentiert, die bereits beim Durchschlagen auseinanderfallen und sich überhaupt nicht verlangsamen lassen, dann ist der Spielspaß endgültig dahin. (Foto vom anderen Spieltag)

Spielerisch entwickelte sich das Duell erwartungsgemäß und erinnerte stark an die vergangenen drei Spieltage.
Gegen Philipp Forstmann und Nils Sonntag, dem vielleicht stärksten Doppel der Liga, hatten die derzeit etwas formschwachen Sven Niebisch und Carsten Deisel nicht wirklich eine Chance. Wie bereits in den letzten Spielen, machten die Jungs viel zu viele leichte Fehler und zeigten erhebliche Mängel bei der Annahme.
Nach der sehr bitteren Niederlage im zweiten Herrendoppel von Paul Masukowitz und Marko Basic - einem der beiden im Vorfeld auserkorenden 50:50 Spielen, lag es mal wieder am Damendoppel, dem BCW im Spiel zu halten.
Im ersten Satz hatten die hohen Favoritinnen Daniela Joswig und Michaela Joswig unerwartete Probleme. Die Gegnerinnen spielten stark auf - überzeugten mit schnellem, aggressivem Spiel. Die Joswigs wählten die falsche Taktik und verloren den ersten Satz folgerichtig mit 19:21.
Ab dem zweiten Satz dann ein völlig anderes Bild. Die umgestellte Taktik machte sich direkt bemerkbar, die Mädels fanden schnell zur gewohnten Sicherheit zurück und gewannen letztlich noch deutlich mit 19:21, 21:14 und 21:8.
Ausgeglichen verliefen die Einzeldisziplinen.
Sven Niebisch hielt gegen Philipp Forstmann lange super mit, schaffte es als erster Spieler in dieser Saison in den dritten Satz, musste sich dem verdeckten Spielstil des Dorsteners aber mit 18:21, 21:18, 11:21 geschlagen geben.
Nachdem Marko Basic im zweiten Einzel gratulieren musste, brachten Michaela Joswig im Dameneinzel und Daniela Joswig und Carsten Deisel im Mixed, den BCW mit 3:4 in Schlagdistanz.
Das zweite 50:50 Duell des Tages hatte es dann im dritten Herreneinzel in sich.
In einem echten Dreisatzkrimi duellierten sich hier Erick Recklies und Horst-Dieter Reckwardt. Beide kämpften bis zum umfallen, zeigten etliche lange Ballwechsel auf hohem Niveau. Beim Stand von 19:21, 21:17 und 20:20 musste Recklies insgesamt drei Matchbälle abwehren, präsentierte sich in den entscheidenden Situationen unfassbar nervenstark und holte am Ende mit 26:24 den umjubelten vierten Punkt.

Viertes Spiel - viertes Unentschieden.
Mit 4:4 Punkten steht die Herner Spitzenmannschaft derzeit auf dem vierten Tabellenplatz. In einer sehr starken und ausgeglichenen Bezirkskliga-Staffel, ist noch keine wirkliche Prognose über die zukünftige Tabellenentwicklung zu erstellen.
Am 23.09.2023 um 18:00 Uhr ist nun die Spvgg.Sterkrade zu Gast in der Erich-Fried Gesamtschule. Der Tabellen-Dritte reist ebenfalls mit einer Bilanz von 4:4 Punkten an. Auch hier wird von allen Beteiligten eine spannende Begegnung auf Augenhöhe erwartet.
Wir wünschen viel Erfolg!



01
02
03
04

Training

Montag

Senioren: 19:15 Uhr - 22:00 Uhr

Mittwoch

Schüler: 16:30 Uhr - 18:15 Uhr

Jugend: 18:15 Uhr - 19:45 Uhr

Senioren: 19:45 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag

Schüler: 16:30 Uhr - 18:15 Uhr

Jugend: 18:15 Uhr - 19:45 Uhr

Senioren: 19:45 Uhr - 22:00 Uhr