Höhen und Tiefen bei Senioren

Spitzenmannschaft nach Niederlagen vorerst im Tabellenkeller

Mit erwarteten Niederlagen ist die erste Mannschaft des BC Westfalia Herne in das Abenteuer Bezirksliga Nord gestartet.
Der letzjährige Aufsteiger zeigte sich an den ersten Spieltagen gegen die beiden Aufstiegsaspiranten ETG Recklinghausen (2:6) und TB Rauxel (3:5) zwar in guter Form, hatte aber in den entscheidenden Punkten dann doch das Nachsehen und musste den Gegnern am Ende verdient gratulieren.
Neben einigen kleineren Verletzungsproblemen, macht dem Team um Kapitän Daniela Joswig vor allem das sehr schwere Auftaktprogramm zu schaffen, da mit Topfavorit TV Datteln auch am dritten Spieltag eine wahrscheinlich unlösbare Aufgabe auf den Bezirksliga-Neuling wartet.

Die BCW-Reserve musste sich in der Kreisliga Nord gegen den 1.FBC Marl mit einem 4:4 Unentschieden begnügen.
Neben Stefan Sossna feierten auch die neuen Damen Martina Stenzel Sossna und Maxi Winking ein erfolgreiches Debüt für ihren neuen Verein und steuerten gleich drei Zähler zum Punktgewinn bei.
Bereits in den nächsten Partien gegen den TSV Marl Hüls und ETG Recklinghausen will sich der Aufstiegsaspirant mit guten Leistungen in das obere Tabellendrittel spielen und so den Grundstein für ein spannendes Meisterschaftsrennen legen.

Einen Traumstart legte die ambitionierte dritte Mannschaft beim 8:0 Kantersieg gegen den TV Stoppenberg hin und untermauerte eindrucksvoll die Aufstiegshoffnungen in die Bezirksklasse Nord.
Neben Ex-Jugendspieler Alexander Wizniuk, Matteo Sauer und Marco Chierego, fügte sich Neuzugang Natascha Kallert, mit zwei Punkten im Einzel und Doppel, gleich perfekt ein und führte ihr neues Team zum souveränen Erfolg.

Die Viertvertretung findet sich nach zwei Spieltagen mit 2:2 Punkten im Mittelfeld der Kreisklasse wieder. Dabei zeigten vor allem Claudia Joswig und Lara Meiners starke Leistungen und sorgten so für den 5:3 Auswärtssieg in Ickern.

Alle Staffeln in der Übersicht:

Lisas Palmengarten