Juniorenteams stehen vor Umbruch

Neue Nachwuchstalente ersetzen die "goldene Generation"

Vor einem großen Umbruch steht die Juniorenabteilung des BC Westfalia Herne in der kommenden Saison 2017 / 2018.
Gleich zehn Stammspieler der vergangenen Jahre müssen altersbedingt den Weg zu den Senioren antreten und sollen dort einen großen Teil zum sportlichen Erfolg der zweiten, dritten und vierten Mannschaft beitragen.
Neben der kompletten ersten Jugend, die sich in der vergangenen Spielzeit mit dem souveränen Landesliga-Aufstieg in die Geschichtsbücher des BCW eingetragen hat, muss der BCW zusätzlich auf Spieler wie Lisa Biskup und Mark Oberwein verzichten, da beide durch berufliche Veränderungen vorerst nicht zur Verfügung stehen können.
Obwohl es nun insgesamt 15 Abgänge zu kompensieren gilt, wird des BCW auch in der nächsten Saison mit einer Schülermannschaft und einer Jugendmannschaft an den Start der Bezirksklasse Nord gehen.
Zusätzlich zu den etablierten Spielern, dürfen dann auch etliche neue Talente am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen und erste Erfahrungen im Wettkampf sammeln.
Neben den Verstärkungen im Jugendbereich mit Sarah Bracic, Julia Rudolf und Maik Behrend, darf man auch auf die "kleinen" Talente Ajla Mulavdic, Nefise Tuncay und Jarek Cherubin gepannt sein, die durch harte und regelmäßige Trainingsarbeit enorme Fortschritte machen und mit Sicherheit viel Spass haben werden.
Auch wenn noch weitere Mannschaften möglich gewesen wären, dürfte die Entscheidung, mit "nur" zwei Juniorenteams an der Saison teilzunehmen und den weiteren Interessenten ein zusätzliches Jahr zur Entwicklung zu geben, richtig sein.
Ab der Saison 2018 / 2019 werden die Karten dann wieder neu gemischt.

Alle Staffeln in der Übersicht:

Lisas Palmengarten